Garagentorfedern2018-12-13T10:53:44+00:00
Klinkmann Federn Garagentorfeder

Garagentorfedern

Die Anfertigung von Garagentorfedern erstellen wir für Sie nach Zeichnung, Muster oder technischen Angaben.

Die Standardausführungen der Garagentorfedern können Sie direkt über unten stehendes Formular anfragen und bestellen

Falls Sie eine Spezialanfertigung oder Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an:
+49 (0) 2203 – 39 999

Anfrage Garagentorfedern

Produktauswahl

Details

Ösenart DeutscheEnglische
Ösenstellung
Lieferzeit
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an kontakt: service(at)klinkmann-federn(dot)de widerrufen.



Sie haben Schwierigkeiten bei dem Ausfüllen des Formulars? Zögern Sie nicht uns anzurufen unter der Nummer: +49 (0) 2203- 39 999 oder uns eine E-Mail zu schreiben.

Weitere Informationen zur Garagentorfedern

Die Garagentorfedern kommt beim mechanischen oder elektrisch gesteuerten Öffnen und Schließen von Garagentoren zum Einsatz. Für jede Art von Garagentor gibt es entsprechende Garagentorfedern. So sind Federn für Schwingtore anderen Anforderungen ausgesetzt als Federn für Sektionaltore. Neben der reibungslosen Funktion sind Ansprüche an die Sicherheit entscheidend für die Auswahl der Tore und der dazu passenden Federn.

Bei einem Schwingtor befindet sich Garagentorfedern rechts und links unten mit Verankerung im Boden bzw. Rahmen (Zarge). Das andere Ende der Feder ist mit dem Hebel verbunden, der wiederum mit den unteren Ecken des Torblattes verbunden ist. Wird ein Schwingtor elektrisch oder mechanisch geöffnet, so werden die Federn zusammengedrückt. Beim Schließen wird die Feder lang gestreckt. Diese Vorgänge wiederholen sich tausende Male. Deshalb ist die Qualität des Materials von Garagentorfedern entscheidend für Funktion, Langlebigkeit und Sicherheit. Die sicherste Variante ist es, ein Paket auszuwählen. Hierbei sind mehrere Federn nebeneinander oder in Form eines Dreiecks angeordnet. Im Fall des Bruches einer Feder sorgen die anderen für die weitere stabile Funktion und verhindern ruckartiges Öffnen oder Schließen des Tores. Dass alle Federn zugleich schadhaft sind und brechen, kommt in der Praxis praktisch nicht vor. Bereits wenn eine Garagentorfeder defekt ist, wird der Austausch aller Federn auf beiden Seiten empfohlen. Nur dadurch wird verhindert, dass Öffnen und Schließen unrund erfolgen und sich dadurch das Torblatt verzieht.

Beim Sektionaltor besteht das Torblatt aus einzelnen Segmenten, die sich nacheinander entweder aufrollen oder auf montierten Schienen unter dem Garagendach Platz finden. Bei dieser Technik wird jedoch keine Feder verwendet wie bei Schwingtoren. Beim Sektionaltor befindet sich die Garagentorfeder (oder je nach Breite des Tores auch mehrere Federn) in der Schiene hinter dem Gebäudesturz. Man spricht von Torsionsfedern oder dem Zugfederpaket. Beide balancieren Unebenheiten der Schienen aus, sodass das Sektionaltor gleichmäßig und leicht öffnet und schließt. Wichtig ist die Sicherung der Garagentorfeder. Diese Federbruchsicherung bewirkt, dass sich ein Sektionaltor nicht plötzlich unerwünscht schließt. Wird die Sicherung ausgelöst, wird die Federachse blockiert. Die Garagentorfeder sollte dann ausgetauscht werden.

Bei Sektionaltoren sollte man ferner darauf achten, dass sie über einen Nothalt verfügen. Dieser greift, wenn die Unterkante des Tores auf ein Hindernis trifft. Das Tor fährt in diesem Fall von allein um etwa einen halben Meter hoch. Im privaten Bereich sind so Kinder und Tiere geschützt. Bei Hallentoren dient der Nothalt dem Schutz der Angehörigen des Betriebes sowie der Maschinen und des Materials.

Beide Arten von Garagen haben ihre Vorteile. Die räumlichen Gegebenheiten und der persönliche Anspruch entscheiden für oder gegen ein Modell. Allen gemeinsam ist, dass sie ohne die Garagentorfedern nicht auskommen. Sie sind elementare Bauteile jeder Garage, auch von Hallentoren für Werkstätten und Fertigungsbetrieben. Maßgeschneiderte Garagen, auf Kundenwunsch lackierte Tore mit oder ohne Schlupftüren, Garagen mit transparenten Einsätzen bei Sektionaltoren – ohne Garagentorfedern können sie alle nicht funktionieren. Wenn eine solche Feder ersetzt werden muss, sollte auf beste Qualität geachtet werden. Preiswerte Federn haben eine verminderte Lebensdauer und können zur Gefahr für Leib und Leben werden. Wenn Garagentorfedern zerspringen, bergen die herumfliegenden Teile ein großes Verletzungspotenzial.